x-12 oder: Besuch vom Spaßaffen

Tag x (aka der Abflug) rückt unaufhaltsam näher, ein bisschen schneller als mir lieb ist und ich habe wieder einmal Besuch von meinem guten Freund dem Spaßaffen. Der hat mich erfolgreich dazu überredet, dass ich das Paket welches heute ankommt unbedingt persönlich entgegen nehmen muss. Da konnte ich natürlich nicht in die Uni fahren, ärgerlich, dabei hatte ich es mir so fest vorgenommen…aber ich kann auch auch problemlos von zu Hause arbeiten sagte der Spaßaffe. Da gibts auch leckeres Essen und ich kann soviel Kaffee und Tee trinken wie ich möchte. Unschlagbare Argumente. Während des Schreibens meiner Hausarbeit ziehen die aktuellen Geschehnisse immer wieder meine Aufmerksamkeit auf sich und so lese ich darüber, was Heiko Westermann von Fußballkritikern hält, stelle nach intensivem Googlen fest, dass er leider nicht so heiß ist wie ich dachte, finde heraus, wie sich Schalkefans manchmal so fühlen, dass Krautreporter chauvi-Posts ihrer Redakteure am Frauentag nicht so lustig findet und dass Irland irgendwie ein bisschen aus Versehen den Besitz chemischer Drogen legalisiert hat. Weltbewegend. Man muss sich ja auf dem Laufenden halten. Schließlich schlägt der Spaßaffe mir noch vor, ich solle doch einen Blog einrichten damit ich all meinen Freunden von meinen Erlebnissen berichten könne. Ich bin begeistert. An dieser Stelle: Vielen Dank lieber Spaßaffe für diesen überaus erfolgreichen Vormittag.

Es lebe die Prokrastination.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s